Tag 95: Diese Woche geht es richtig rund

Freitag ist alles mal ganz anders verlaufen. Ich habe mir mal Mittagessen gekocht und außerdem habe ich Sport gemacht, obwohl ich eigentlich meinen sportfreien Tag hatte. Diese Woche flutscht es irgendwie einfach mit dem Sport. Wahrscheinlich, weil ich das, was ich mir an meinem Geburtstag raufgefuttert habe, schnell wieder los werden möchte. Viel fehlt ja nicht mehr. Und dann sehe ich endlich wieder mein Wunschgewicht auf der Waage.

Mein Frühstück: Pancakes

Pancakes

Zum Frühstück gab es am Freitag wieder Pancakes. Ich komme einfach nicht weg davon. Obwohl es so langsam mal wieder etwas anderes zum Frühstück geben könnte. Ich muss mir wohl mal ein paar Gedanken machen. Geschmeckt haben mir die Pancakes aber trotzdem wieder super gut. Ich habe sie dieses Mal nicht nur mit Mandelstückchen, sondern auch mit Cranberries und Kokosraspeln bestreut. Mmmmhhh lecker. Das hatte etwas tropisches.

Mein Mittagessen: Kasseler mit Blumenkohl und Brokkoli

Kasseler mit Blumenkohl und Brokkoli

Mittags wollte ich endlich mal wieder etwas Warmes essen. Also habe ich Brokkoli und Blumenkohl gekocht und zusammen mit einer Scheibe Hähnchenkasseler gegessen. Es war nichts Außergewöhnliches, aber es hat trotzdem sehr gut geschmeckt. Die Mandelblättchen über dem Brokkoli und Blumenkohl sowie die Balsamicoreduktion haben das ganze Gericht richtig schön abgerundet.

Mein Abendessen: Kidneybohnen-Salat

Kidneybohnen-Brokkoli-Blumenkohl-Salat

Abends hatte ich gar nicht so großen Hunger. Ich habe deshalb einfach nur den restlichen Brokkoli und Blumenkohl mit ein paar Kidneybohnen und Gewürze gemischt und schon war das Abendessen fertig. Es sieht auf dem Foto nicht sonderlich appetitlich aus, aber glaubt mir, es hat super geschmeckt.

Meine sportliche Aktivität: Zusatzworkout á la Mandy

Ihr werdet es nicht glauben, aber an Tagen an denen ich sportfrei habe, vermisse ich die Workouts richtig. Nachdem ich das letzte Mal zwei Tage hintereinander Sport gemacht hatte, habe ich mich nicht sehr gut gefühlt. Trotzdem wollte ich mich sportlich betätigen. Ich habe deshalb dieses Mal ein selbst zusammengestelltes Workout gemacht. Wieder speziell für die Körpermitte. Ich habe:

  • 3 x 15 Crunches
  • 3 x 15 Seitenheben links und rechts
  • 3 x 15 Leg Raise
  • 3 x 15 Russian Twist

gemacht. Dieses Mal also ohne “Begleitung” von Sophia Thiel. Stattdessen war dieses Mal Heidi mein Personal Coach. Sie hat mich, obwohl sie mit ihrem Spielzeug beschäftigt war, immer mit einem Auge beobachtet. Und wehe, ich habe mal eine Pause gemacht. Dann hat sie mich gleich gepiesackt. Ich musste dann also gleich weiter machen. Der Hund weiß eben, wie er mir in den Popo treten kann.

Personal Coach Heidi

Ich habe mich nach dieser Sporteinheit richtig gut gefühlt. Alleine schon, weil ich an meinem sportfreien Tag den Drang dazu hatte ein Workout zu machen. Ich glaube meinen inneren Schweinehund habe ich diese Woche mal so richtig gezeigt, wo der Hammer hängt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*