Tag 260 – 264: Roasted-Beef, Wraps und Ostsee-Kurzurlaub

Ein langes Wochenende mit vielen gesunden, aber auch weniger gesunden Leckereien liegt hinter mir. Wie ich euch vergangene Woche schon berichtet habe, war ich am Wochenende bei meiner Oma an der Ostsee. Ich hatte mich riesig auf den Besuch gefreut, denn wir hatten uns dieses Jahr noch gar nicht gesehen. Das ist auch der Grund dafür, weshalb ich meine typischen Mahlzeiten kurzzeitig über Bord geworfen habe. Ich wollte keine Extra-Wurst und schon gar nicht an ihrem Geburtstag für unnötigen Trubel sorgen. Außerdem habe ich auch auf das Bilder machen verzichtet. Ich hoffe, ihr könnt es verstehen.

Da aber auch noch Herrentag zwischendurch war, habe ich trotzdem das eine oder andere Bild für euch.

Tag 260: Roasted Beef auf Rucola-Tomaten-Salat und Bolognese-Wrap

Mein letzter Arbeitstag vor dem langen Wochenende. Und weil ich wusste, dass es wieder Leckereien geben wird, habe ich es nach dem Ausrutscher am Vortag mal wieder etwas gesünder angehen lassen.

Roasted Beef mit Rucola und Tomaten
Zum Mittagessen habe ich mir ein paar Scheiben Roasted Beef zusammen mit Rucola und Tomaten auf dem Teller angerichtet. Man war das lecker. Und nicht nur das, vor allem auch gesund und völlig kalorienarm. Die ganze Portion hatte gerade mal nur knapp 100kcal. Das einzige was hier etwas zu Buche geschlagen ist, ist das Dressing auf dem Roasted Beef. Aber das gehört nun mal dazu und darauf möchte ich auch nicht verzichten.

Bolognese-Wrap
Zum Abendessen hatte ich mich spontan für Wraps entschieden. Irgendwie hatte ich mal wieder Appetit darauf. Und da das Mittagessen ja doch recht spärlich ausfiel, konnte ich mir das leisten. Gefüllt habe ich den Wrap mit einer etwas dickeren Bolognese-Sauce. Die habe ich wieder aus einer Dose gestückelten Tomaten und einer Packung passierten Tomaten und einigen Gewürzen zusammen gerührt. Schnell, lecker, einfach und kaum Kohlenhydrate.

Tag 261: Herrentag mit Salat-Wrap und Grillabend

Am Herrentag war mein Mann arbeiten. Wir Mutti’s aus dem Dorf haben uns dann zusammen geschlossen, haben mit den Kindern eine kleine Radtour gemacht und anschließend auf dem Spielplatz ein Picknick mit vielen Schlemmereien gemacht.

Salat-Wrap mit Rucola und Tomate
Ich hatte für uns kleine Salat-Wraps zubereitet. Als Fleisch-Beilage gab es dazu Roasted Beef. Diese Kombination war ein absoluter Traum. Das werde ich mit Sicherheit noch einige Male machen.

Grillen Hühnchen mit Kohlrabi-Salat
Am Abend haben wir dann zusammen gegrillt. Für mich gab es ein kleines Stückchen marinierte Pute mit etwas Salat. Das war vollkommen ausreichend, denn natürlich gab es auch wieder das ein oder andere Gläschen Sekt und das hat bekanntermaßen genug Kalorien.

Tag 262-264: Kurzbericht aus dem Urlaub

Am Freitag habe ich mich dann mit meiner Mama auf den Weg an die Ostsee zu meinen Großeltern gemacht. Ich habe mich schon riesig gefreut. Zum Mittagessen habe ich noch etwas von dem übrig gebliebenen Salat gegessen, da ich wusste, dass meine Mutti für abends kleine belegte Brote bestellt hatte. Ich habe es genossen mal wieder “richtiges” Brot zu essen. Aber mein Körnerbrot-Rezept toppt es nicht. Das ist einfach DAS Brot schlecht hin und dazu eben ohne jegliches Mehl.

Am Samstag war dann der Geburtstag, den wir mit einem leckeren Frühstück begonnen haben. Ich hatte mich für ein Dinkel-Vollkornbrötchen entschieden. Dazu etwas Marmelade und Honig und ich war glücklich. Es war ungewohnt schon so früh etwas zu essen, aber ich wusste, dass wir den ganzen Tag unterwegs sein wollten und das braucht eben eine kleine Grundlage.

Zum späten Mittagessen sind wir dann in einer Gaststätte eingekehrt. Während alle um mich herum Fisch gegessen habe, hab ich mich für Pasta mit getrockneten Tomaten und Lauch entschieden. Ich kann dieses Essen kaum in Worte fassen – es war einfach der pure Genuss.

Zum Abendessen gab es dann “nur” wieder ein paar belegte Brote und ganz viel frisches Gemüse. Daran habe ich mich etwas bedient, denn mein Hunger hielt sich wahrlich in Grenzen. Außerdem wollten wir später noch mit Sekt anstoßen.

Der Sonntag startete wieder mit einem Dinkel-Vollkornbrötchen mit Honig und Marmelade. Dazu gab es noch ein Frühstücksei. Ach war das lecker. Ich habe es sehr genossen, denn ich wusste, das wird vorerst wieder das letzte Mal gewesen sein. Tagsüber habe ich dann außer ein paar Weintrauben nichts weiter gegessen. Ich war einfach noch zu satt von dem ganzen Wochenende, obwohl es ja eigentlich nicht ganz so schlimm gewesen ist, wie ich es mir ausgemalt hatte. Ich hatte mich ganz gut im Griff, obwohl ich bei den Süßigkeiten am Abend natürlich auch ein paar Male zugegriffen habe.

Ostsee-Luft schnuppern bei ausgiebigen Spaziergängen

Ich liebe die Ostsee und am liebsten hätte ich sie stets und ständig um mich, aber leider ist sie einige Kilometer von meiner Heimat entfernt. Deshalb nutze ich bei jedem Besuch jede freie Minute, die salzige Luft in mich aufzunehmen. Ich bin an dem Wochenende viel gelaufen. Vermutlich war die Waage heute morgen wohl gnädig mit mir. Allein am Samstag waren es 24.389 Schritte bei rund 17 Kilometern (ein neuer Rekord!). Wahnsinn oder? Wir haben uns den Wecker morgens schon ganz früh gestellt, um entspannt am Wasser spazieren gehen zu können. Die Sonne schien bereits aus voller Kraft – es war einfach traumhaft schön.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*