Tag 559: Linsensuppe & Fisch mit Spinat

Es ist Freitag… Juhu… Endlich Wochenende. Auch wenn ich jetzt schon weiß, dass es kein Wochenende voller Entspannung wird, freue ich mich schon drauf. Ich werde einen ganzen Tag lang meinem Hobby nähen nachgehen – ohne Kinder, ohne alles. 🙂 Ich bin auf einem Nähevent in einem Hotel, dass direkt am Wasser liegt. Dazu gibt es verschiedene Buffets. Ich bin schon wirklich gespannt wie es wird und was mich dort alles erwartet.

Aber nun erst einmal zu gestern, denn das Wochenende liegt schließlich noch vor mir. An sich lief der Tag ganz gut, aber ich merke, dass mein Akku langsam alle ist. Mir fehlt es an Disziplin und Motivation. Ich hoffe, das legt sich bald wieder.

Mein Frühstück: … fiel aus

Ein ausgiebiges Frühstück gab es bei mir gestern mal wieder nicht. Aber ich spürte gegen 10:00 Uhr ein knurrendes und murrendes Gefühl in meinem Magen. Statt mich mit Tee zu sättigen oder dem Gefühl weiterhin ausgesetzt zu sein, habe ich mir einfach mal wieder eine Schale mit Tomaten hingestellt. Die nasche ich dann nebenbei ganz einfach weg. Der Vorteil an Tomaten ist einfach, dass sie ungemein sättigen, dafür aber nur wenig Kalorien haben.

Mein Mittagessen: Linsensuppe

Linsensuppe
Diese Woche hatte ich genug von Tomate Mozzarella. Ich wollte einfach mal wieder etwas anderes essen. Auf der Suche nach etwas Essbarem in unserer Vorratskammer bin ich auf eine Büchse Linsensuppe gestoßen. Nicht unbedingt das gesündeste und einfallsreichste, aber ich bin ein absoluter Fan von Linsensuppe – ganz einfach ohne Zucker und Essig. Die Büchse habe ich mir einfach auf Arbeit warm gemacht – einen Teil gab es gestern, der andere ist für heute. So musste ich mir für heute keine Gedanken mehr machen.

Mein Abendessen: Spinat mit Fisch

Spinat mit Fisch
Das Projekt “Tiefkühler leer räumen” läuft noch immer auf Hochtouren. Einiges musste ich leider schon wegschmeißen, aber gestern habe ich noch etwas zum Verarbeiten gefunden. Ich hatte noch tiefgekühlten Blattspinat und ein Paket von meinem geliebten Kap-Seehecht-Filet eingefroren. Das habe ich gestern zubereitet. Der Fisch war mal wieder ein Traum, doch an Spinat in solchen Mengen komme ich wohl einfach noch nicht heran. Wenn etwas Spinat, wie letztens in meinem Curry mit drin ist, stört es mich nicht, aber das gestern war einfach zu viel für meinen Geschmack. Mein Mann hat sich über meine Portion gefreut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*