Tag 368: Gefüllte Haferflocken-Brötchen und Gemüsebrote

Am Freitag verlief mal wieder alles so wie jeden Freitag. Sprich also das Mittagessen fiel aus und dafür gab es dann abends etwas “Ordentliches”. Es ist einfach so, dass ich am Freitag immer um 12 Uhr Feierabend habe und die Zeit dann gleich nutze, um noch einige Erledigungen zu machen. Deshalb fällt das Mittagessen immer aus. Daran habe ich mich irgendwie schon gewöhnt. Und am Wochenende ist das ja eh immer Programm.

Mein Frühstück: Gefüllte Haferflocken-Brötchen

Gefüllte Haferflocken-Brötchen

Zum Frühstück habe ich mir gefüllte Haferflocken-Brötchen gebacken. Ich hatte noch alle Zutaten dafür zuhause und irgendwie eh keine Lust auf Müsli. Also habe ich den Teig angerührt und die rohen Brötchen mit Heidelbeeren und XuckerDrops gefüllt. Das schmeckt so wahnsinnig lecker! Mit Smarties gefüllt schmecken sie übrigens auch ganz gut. Probiert das Rezept für die gefüllten Frühstücksbrötchen aus Haferflocken einfach mal aus und entscheidet selbst, wie ihr sie füllt. Vielleicht entdeckt ihr ja eine ganz neue und total köstliche Kreation.

Mein Mittagessen: … fiel aus

Das Mittagessen fiel, wie schon erwähnt, aus. Ich war von den gefüllten Haferflockenbrötchen eh noch satt. Ich hab mir nachmittags dafür lediglich eine große Tasse Cappuccino gegönnt. Die macht mich ja bekanntlich auch satt.

Mein Abendessen: Gemüsebrote

Gemüsebrote

Abends war ich irgendwie total platt. Ich habe mich auch nicht so wohl gefühlt. Hunger hatte ich aber trotzdem. Also habe ich mir dieses Mal einfach zwei Brote zum Abendessen fertig gemacht. Belegt habe ich die eine Scheibe Brot mit Gurkenscheiben und die andere mit Tomatenscheiben. Danach war ich richtig satt. Eigentlich sind Kohlenhydrate für mich am Abend ja tabu, aber ganz ehrlich: mir war das dieses Mal total egal. Ich wollte einfach nur etwas essen und dann ab ins Bett.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*