Tag 179: Spiegelei, Burger-Reste und gefülltes Hühnchen mit Fitness-Salat

Dieser Süßigkeiten-Drang, von dem ich euch schon seit einiger Zeit erzähle, der schlägt momentan um sich. Egal mit wem ich mich momentan unterhalte, jeder hat das gleiche Problem, ob auf Diät oder nicht. Es ist doch wirklich merkwürdig oder? Ist es die Umstellung auf den Frühling? Merkt der Körper das? Ich habe keine Ahnung und eigentlich bringt es mich auch nicht weiter, egal was daran schuld ist oder eben nicht. Es muss aufhören, denn wenn ich so weiter mache, waren meine bisherigen Wochen und Monate umsonst. Jetzt, wo der Frühling und der Sommer vor der Tür steht, wäre das eine blanke Katastrophe.

Mein Frühstück: Spiegelei mit Rucola und Tomaten

Flüssiges Spiegelei mit Rucola und Tomaten
Und obwohl ich momentan alles in mich hinein pfeifen könnte, was süß ist, so bin ich zumindest bei den Hauptmahlzeiten auf dem richtigen Weg. Am Freitag gab es mal wieder leckeres Spiegelei zum Frühstück. Langsam wird es mal wieder Zeit für ein wenig Abwechslung oder was meint ihr? Mal gucken, was mir nächste Woche so einfällt. Ich brauche dringend mal wieder was Neues!

Nicht desto trotz sind Spiegeleier am Morgen ein perfektes Frühstück für mich. Dazu ein bisschen Rucola und Tomaten und ich bin glücklich.

Mein Mittagessen: Burger-Reste und Curly Fries

Fleisch Burger mit Salat und Curly Fries
Vom Vorabend war noch ein Burger-Patty übrig, den ich mir natürlich gleich zum Mittag eingepackt habe. Ich musste mich schon beeilen, sonst hätte sich den jemand anderes unter den Nagel gerissen. Aber nix da, irgendwann hört die “Freundschaft” auf ;-). Nein, Scherz beiseite.

Den Burger habe ich mir wieder genau so angerichtet wie am Vorabend. Ein bisschen Rucola, drei Scheiben saure Gurken, eine Tomaten, etwas von dem leckeren Dressing und einige Röstzwiebeln – absolut köstlich. Die Curly Fries waren frisch natürlich um Welten besser, aber geschmeckt haben sie trotzdem. Es fehlte eben der leichte Knusper-Effekt.

Mein Abendessen: Gefüllte Hühnchenbrust mit Fitness-Salat

Gefülltes Hühnchen mit Fitness-Salat
Für Freitagabend hatte ich etwas ganz Leckeres in petto. Ich wollte mal wieder gefülltes Hühnchen machen und dazu einen lecker und leichten Salat reichen. Gesagt – getan. Eigentlich hatte sich auch Besuch angekündigt, dieses Treffen fiel spontan aus, verlegte sich aber nur auf einen Tag später. Verzichten wollte ich auf das Essen aber trotzdem nicht.

Das gefüllte Hühnchen hatte ich vor einer ganzen Weile schon einmal gemacht. Einfach das Fleisch kurz scharf in der Pfanne anbraten, dann anschneiden mit Lauchzwiebeln und Käse füllen und dann mit Bacon umwickeln und anschließend für 30 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen. Man war das wieder lecker. Dazu gab es einen recht einfachen Salat mit Kochschinken, Paprika, Gurke und Lauchzwiebel. Ich bin ein absoluter Dressing-Fan, aber mittlerweile darf dieser gern gesund sein. Für dieses Dressing habe ich

  • 1 EL Naturjoghurt
  • 1 EL körnigen Frischkäse
  • 1 El Öl
  • 1 TL Senf und
  • 1 EL Oregano

miteinander vermischt und zu dem Salat gegeben. Probiert das unbedingt einmal aus. Es ist schnell zusammen gerührt und wirklich lecker. Wer das Dressing gern etwas süßer mag, kann beispielsweise statt normalem mittelscharfem Senf auch süßen Senf verwenden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*