Tag 657: Nudelsalat mit Putenfilet & Bratwurst im Brötchen

Hallo ihr Lieben. Der Donnerstag wäre nun auch geschafft. Was das Essen angeht, lief es eigentlich recht gut. Es war zwar sehr kohlenhydratlastig, aber es ließ sich gestern kaum vermeiden und bevor ich Essen wegschmeiße, gönne ich mir lieber kleine Portionen. Bis zum Sommerurlaub wollte ich eigentlich noch den ein oder anderen Kilo verlieren, aber momentan befinde ich mich eher im Halte-Modus. Das ist zwar nicht das, was ich mir vorgestellt habe, aber bevor ich mich ärgere und mich noch zusätzlich unter Druck setze, dann nehme ich das lieber in Kauf. Und mal ganz ehrlich, das “Halten” nach einer gewissen Abnahme ist doch immer das schwierigste. Also ärgert euch nicht, wenn es mal nicht bergab geht, sondern freut euch, dass ihr trotz “normaler” Ernährung einfach nicht zunehmt.

Mein Frühstück: … fiel aus

Mein Frühstück fiel gestern mal wieder aus. Morgens genieße ich lieber meinen Tee und mein Wasser. Das sorgt zwar dafür, dass ich ständig zur Toilette muss, aber das nehme ich in Kauf, wenn ich dafür morgens nicht mit Hunger kämpfen muss. Ich freue mich nun aber auch schon wieder auf das Wochenende, wenn wir alle gemeinsam am Tisch sitzen, Frühstück essen und dabei die Sonne genießen. Das ist für mich Luxus pur.

Mein Mittagessen: Nudelsalat mit Putenfilet

Nudelsalat mit Putenspieß
© dauerhaft-abnehmen.de – Steffi

Am Vorabend waren wir beim Grillen in der Schule. Da blieb noch eine Menge Nudelsalat übrig, wo ich mir eine Portion zum Mittag für den gestrigen Tag abgefüllt habe. Ich liebe Nudelsalat und hatte nur wirklich schon lange keinen mehr. Deshalb habe ich mich gestern auch richtig doll auf das Mittag gefreut. Dazu habe ich mir noch einen Putenspieß angebraten. Den Stiel habe ich aber direkt entsorgt. Es war ein leckeres und erfrischendes Mittagessen.

Mein Abendessen: Bratwurst mit Brötchen

Bratwurst im Brötchen
© photocrew – Fotolia.com

Gestern war Sommerfest in der Schule. Mein Großer hatte einen Auftritt mit seiner Kampfsport-AG, weshalb ich um diesen Termin leider nicht drum herum gekommen bin. Ich hatte ehrlich gesagt überlegt, weil sich die Termine momentan stark häufen, aber so richtig konnte ich das auch nicht. Momentan heißt es einfach Augen zu und durch. Das Fest war sehr schön. Es gab mehrere Stationen für die Kinder, wo sie sich so richtig auspowern konnten. Anschließend haben wir dort auch gleiche Abendbrot gegessen. So musste ich nicht zu Hause noch etwas zubereiten. Es gab Bratwurst im Brötchen. Klein und lecker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*