Tag 37: Hilfe! Gummibärchen und Schokorosinen überall!

Der Geburtstag ist vorbei und somit sollen die Mahlzeiten auch endlich mal wieder so verlaufen, wie es mein Plan “vorschreibt”. Aber irgendwie habe ich da die Rechnung ohne mein häusliches Umfeld gemacht. Auf der Arbeit verlief alles wie geplant – es gab Frühstück, es gab Mittag und dazu viel Wasser und Kräutertee. Auf Arbeit habe ich die wenigsten Probleme in Versuchung zu geraten, obwohl es sonst der Ort war, an dem ich schon morgens Schokoriegel und Gummibärchen vernascht habe. Aktuell ist es mein Zuhause, wo ich mich zusammen reißen muss. Gestern fand ich gefühlt in jeder Ecke des Haushalts Gummibärchen und Schokorosinen in kleinen Schüsselchen (vom Geburtstag übrig geblieben). Anstatt sie gleich wegzustellen und aus meinem Blickfeld verschwinden zu lassen, blieben sie dort und haben mich schlussendlich den kompletten Nachmittag “angelächelt” und geschrien “Iss mich, iss mich”. Das Ende könnt ihr euch sicherlich denken. 🙁

Hier also mein Tipp: Naschen darf jeder mal, auch während einer Diät. Aber stellt das Zeug gleich wieder weg, verbannt es aus eurem Sichtfeld, sodass ihr nicht ständig in Versuchung kommt.

Mein Frühstück: Müsli mit Nüssen, Beeren und Flohsamenschalen

Frühstück Kölln Müsli mit Beeren und Nüssen
Kölln Schoko Müsli mit Nüssen, Beeren und Flohsamenschalen

Ihr kennt es. Mein Müsli – das Kölln Schoko Müsli mit einer Extra-Portion Nüssen und einigen Flohsamenschalen, die nicht nur satt machen, sondern sich außerdem positiv auf die Verdauung auswirken. Ich kann mir momentan morgens einfach nichts Besseres vorstellen. Ich habe sogar riesigen Spaß daran es vorzubereiten.

Dennoch werde ich mich diese oder nächste Woche einmal hinsetzen und mir Alternativen heraussuchen. Abwechslung muss einfach sein und das nicht nur am Wochenende. Vielleicht finde ich ja etwas, was sich genauso schnell vorbereiten lässt, wie mein geliebtes Müsli.

Mein Mittagessen: Geburtstags-Resteessen

Mittag Gemüse-Pfanne mit Erdnüssen
Puten-Gemüse-Pfanne mit Frischkäse und gerösteten Erdnüssen

Eine Portion ist von meinem Geburtstagsessen übrig geblieben. Die kam mir natürlich ganz gelegen, denn an diesem Abend hatte ich überhaupt keine Zeit etwas vorzukochen. Ich habe mir also wieder die Puten-Gemüse-Pfanne (dieses Mal ohne Reis) warm gemacht, habe noch einige gehackte Erdnüsse (ungesalzen!) dazugegeben und einige Bissen davon gegessen. Irgendwie hatte ich dann aber das Gefühl, das hier etwas nicht stimmt. Es schmeckte nicht mehr so wie am Vortag. Da ich bei “schlechtem” Essen sehr empfindlich reagiere, habe ich nur die paar Nüsse heruntergenascht und das Essen beiseite geschoben.

Zum Glück hatte ich aber noch einen Rest Dessert vom Vortag, denn ich hatte wirklich Hunger. So habe ich mir also die Himbeer-Frischkäsecreme genehmigt. Ich glaube, so nahm das Schicksal seinen Lauf…

Mein Abendessen: Strafe muss sein

Abendbrot gab es heute nicht. Zum einen, weil meine Familie und ich noch ziemlich lange unterwegs waren und zum anderen, weil ich den halben Nachmittag um mich herum genascht habe. Es gab ein Stück von meinem Geburtstagskuchen, viele Gummibärchen und einige Stückchen Schokolade. Als ich irgendwann satt war, kam das schlechte Gewissen. Ich hätte mich ohrfeigen können. Genau das ist es eigentlich, was ich mir abgewöhnen wollte. Solche Situationen gab es früher häufig, nur eben ohne schlechtes Gewissen. Zur Strafe gab es natürlich kein Abendbrot. Ich hatte zwar auch keinen Hunger mehr, aber in erster Linie wollte ich probieren etwas zu retten.

Meine sportliche Aktivität lässt ebenfalls zu Wünschen übrig

Ich vermute langsam, dass es einfach die Woche ist. Ich habe mich die vergangenen Woche fast täglich an der frischen Luft bewegt und diese Woche passiert irgendwie gar nichts. Mir fehlt dieses gute Gefühl nach dem Sport. Meine schlechte Laune lässt bestimmt nicht mehr lange auf sich warten. Ich muss mir dringend eine Alternative für die schlechten Regentage suchen. Jeden Tag Schwimmen gehen kann ich schließlich auch nicht.

Der nächste Dämpfer kam, als ich meine Schrittanzahl gesehen habe. Gerade mal nur 7.807. Das ist wirklich schlecht für meine Verhältnisse. Es kann also eigentlich nur noch bergauf gehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*