Rezept: Low-Carb Pizza mit Thunfischboden

Wer eine Diät macht, der weiß wie schwer es ist auf Leckereien zu verzichten. Wer sagt aber, dass diese immer ungesund sein müssen? Eine Pizza könnt ihr z.B. auch total gesund zubereiten.

Pizza mit Thunfischboden

Das Schlimmste während einer Diät ist, dass man immer auf die leckersten Sachen verzichten muss. Während alle anderen eine herrlich duftende und köstlich aussehende Pizza verspeisen, sitzen wir da und knabbern an einem Salat. So schlimm ist es dann aber doch nicht. Ihr müsst Pizzen gar nicht von eurem Speiseplan streichen. Ihr müsst nur wissen, wie ihr sie gesund und vor allem ohne Kohlenhydrate zubereiten könnt. Das ist kein Hexenwerk. Ihr könnt den Boden statt mit Teig z.B. auch ganz gesund mit Thunfisch zubereiten.

Ja, ihr lest richtig. Ihr könnt den Boden auch ganz einfach aus Thunfisch herstellen. Das mag sich im ersten Moment vielleicht komisch anhören, doch da der Boden recht knusprig und dünn ist, ist der Thunfischgeschmack gar nicht mehr so intensiv. Glaubt mir, ich habe die Pizza schon selbst zubereitet. Das Beste ist aber: eine Pizza mit Thunfischboden hat kaum Kohlenhydrate und enthält nur ganz wenig Fett. Dafür steckt sie aber voller Eiweiß. Also ein perfektes Gericht zum Abnehmen. Ihr könnt beherzt zugreifen und euch die köstliche Pizza schmecken lassen, ohne danach ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Probiert es einfach mal aus und überzeugt euch selbst. Die Pizza gelingt übrigens auch im Minibackofen.

Zutaten:

Zutaten Pizza mit Thunfischboden

  • 150 g Thunfisch in eigenem Saft
  • 1 Ei
  • 100 g körniger Frischkäse
  • 1/2 Packung passierte Tomaten
  • Gewürze
  • Kräuter (z.B. Oregano, Thymian, Basilikum, Chili, Knoblauch)
  • Gemüse nach Wahl (z.B. Paprika, Champignons, Tomaten, Rucola, usw.)

Zubereitung:

❖ Schritt 1:

Zunächst einmal müsst ihr den Thunfisch abtropfen lassen. Dann mit dem Ei und dem körnigen Frischkäse verrühren und gut würzen.

In der Zwischenzeit solltet ihr den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

❖ Schritt 2:

Die Masse nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gleichmäßig verteilen und dann ab damit in den Backofen. 20 Minuten Backzeit sollten ausreichen.

❖ Schritt 3:

In der Zwischenzeit könnt ihr die Pizzasoße zubereiten. Dazu etwas passierte Tomaten mit Kräutern und Gewürzen vermischen und abschmecken.

❖ Schritt 4:

Holt den Boden nach der Backzeit aus dem Ofen und verteilt darauf die Pizzasoße. Anschließend könnt ihr eure Pizza nach Lust und Laune belegen. Passt aber auf, dass ihr nicht in die typische “Käse-Falle” tappt. Käse enthält viel Fett und würde das Gericht wieder zu einer Kalorienbombe machen. Nehmt also am besten nur ein wenig Mozzarella, Feta oder Parmesan.

❖ Schritt 5:

Schiebt eure Pizza anschließend noch einmal für circa 10 Minuten in den Ofen. Fertig! Ihr könnt sie nun ohne schlechtes Gewissen genießen. Guten Appetit!

Pizza mit Thunfischboden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*